header bochnia

Dr. med. Kathrin BochniaIch freue mich über Ihr Interesse und möchte mich Ihnen kurz vorstellen.

Studium und Promotion

Nach dem Studium der Humanmedizin von 1984 bis 1990 in Magdeburg erfolgte im November 1990 die erfolgreiche Verteidigung meiner Promotion zum Doktor der Medizin.
1999 erfolgte die Prüfung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin.

Weiterbildungen

In den letzten Jahren habe ich mich kontinuierlich weiter- und fortgebildet. Nach dreijähriger berufsbegleitender Ausbildung erwarb ich die Zusatzqualifikation für Betriebsmedizin und im Anschluss daran absolvierte ich erfolgreich eine verkehrsmedizinische Qualifikation. Zudem erwarb ich am Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf das Fachzertifikat für Reisemedizin, der höchstmöglichen Ausbildung im Bereich der Reisemedizin. Im Jahre 2013 wurde meine Praxis von der WHO und dem Gesundheitsministerium des Landes Sachsen-Anhalt als Gelbfieberimpfstelle anerkannt.

Beruflicher Werdegang

Im Rahmen meiner Facharztausbildung arbeitete ich am Städtischen Klinikum Dessau, am Kreiskrankenhaus Zerbst (heute HELIOS Klinik Zerbst/Anhalt) sowie in einer Hausarztpraxis in Zerbst.

Seit Januar 2001 bin ich in meiner eigenen Praxis tätig. Die Praxis am jetzigen Standort (Dessau, Hausmannstraße 3a) betreibe ich seit 2003.


Der Facharzt für Allgemeinmedizin:

Ein Facharzt der Allgemeinmedizin ist für Patienten mit körperlichen und seelischen Gesundheitsstörungen der erste Ansprechpartner. Er ist darauf spezialisiert, Patienten sowohl in der akuten Phase von Krankheiten zu betreuen als auch die Langzeitversorgung zu übernehmen. Auch wesentliche Bereiche der gesundheitlichen Vorsorge und Rehabilitation werden durch Allgemeinärzte übernommen. Allgemeinmediziner sind in der Lage, Krankheiten zu diagnostizieren und die betroffenen Patienten bei Bedarf an einen entsprechenden Spezialisten zu überweisen. Behandelt werden chronisch kranke Patienten, wie zum Beispiel Diabetiker- oder Bluthochdruckpatienten. Darüber hinaus leistet ein Hausarzt auch bei psychosozialen Konflikten Erste Hilfe.
Als Facharzt der Allgemeinmedizin bin ich also darauf spezialisiert, meinen Patienten als erste ärztliche Ansprechpartnerin zur Verfügung zu stehen.

Was die Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin bedeutet:

Bevor ein Arzt die Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin führen darf, muss er eine entsprechende Weiterbildung abschließen. In der Betriebsmedizin geht es um die Wechselwirkung von Arbeit und Gesundheit des beruflich tätigen Menschen. Sie umfasst insoweit die vom Arbeitsgeschehen verursachten Erkrankungen (Vorbeugung und Erkennung) sowie die zur Unfallverhütung notwendigen Maßnamen. Es geht also ganz speziell um die gesundheitliche Fürsorge für Arbeitnehmer an ihrem Arbeitsplatz. Ein Arzt mit der Zusatzbezeichnung Betriesbmedizin ist auch für die Begutachtung von Berufskrankheiten, die Gesundheitsberatung und die Wiedereingliederung behinderter oder chronisch erkrankter Arbeitnehmer am Arbeitsplatz der richtige Ansprechpartner.

Was "verkehrsmedizinische Qualifikation" bedeutet:

Nach den Bestimmungen der Fahrerlaubnisverordnung kann die Behörde prüfen, ob eine Person die körperliche oder geistige Eignung zum Führen eines Fahrzeuges besitzt. Dafür erstellt ein Facharzt mit einer verkehrsmedizinischen Qualifikation ein entsprechendes Gutachten nach § 11 der Fahrerlaubnisverordnung.
Als Fachärztin mit verkehrsmedizinischer Zusatzqualifikation erstelle ich verkehrsmedizinische Gutachten. Sofern Sie glauben, ein verkehrsmedizinisches Gutachten zu benötigen, empfiehlt sich zunächst ein Beratungsgespräch, in dem wir die genaue Problemstellung klären.

Über das Fachzertifikat Reisemedizin

Eine Reise ist schnell gebucht und wer denkt schon an die gesundheitlichen Risiken. Wussten Sie, dass schon im Mittelmeerraum gesundheitliche Risiken bestehen können? Wer in die Tropen oder Subtropen reisen möchte, sollte sich auf jedem Fall entsprechend vorbereiten. Eine professionelle reisemedizinische Beratung besteht nicht nur aus einer Impfberatung und einigen Impfungen. Die Beratung kann sehr umfangreich sein, denn schließlich geht es um Ihre Gesundheit. Dazu gehören bei einer Auslandsreise der Sonnen- und Insektenschutz sowie die Malariaprophylaxe. Eine reisemedizinische Beratung befasst sich zudem mit den klimatischen Bedingungen des Reiselandes und klärt über die hygienischen Standards auf. Das Fachzertifikat Reisemedizin ist die umfassendste Ausbildung auf diesem Gebiet, und somit kann ich eine zuverlässige Beratung bieten. Sie sollten Ihren Arzt fragen, ob er diese Qualifikation hat, bevor Sie eine reisemedizinische Beratung mit ihm vereinbaren.
Die professionelle reisemedizinische Beratung sowie alle Reiseimpfungen erfordern Zeit. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin.
Übrigens sind weder die reisemedizinische Beratung noch die notwendigen Reiseimpfungen Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Diese Leistungen werden daher privat in Rechnung gestellt.